Gregor Jóhannsson ist ein 1980 geborener Oberösterreicher, der seit 2006 in Wien leibt, lebt, und werkelt. Wenn er nicht gerade im (gar nicht so) stillen Kämmerlein an seinen DIY-Songs, Ambient- oder elektronischen Lo-Fi-Stücken bastelt, fertigt er auch noch gerne ungewöhnliche DJ-Mixes an, die auch schon gerne vom österreichischen Alternativ-Jugendsender Radio FM4 oder dem Hamburger Bürgerradio TIDE 96.0 gespielt wurden. Seit dem 2.2.2017 ist Gregor stolzer Papa seines Sohnes Nils und genau ein Jahr später stolzer Papa seines Eigenlabels N.I.L.S. Records. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass der leidenschaftliche Musikfreak deswegen Jóhannsson heißt, weil er absoluter Island-Fan ist (überhaupt liebt er den hohen Norden) und immer ganz erstaunt ist, welche Unmengen schönster Musik von dieser kleinen Nordatlantik-Insel kommen. Bisherige Zeugnisse frohen Schaffens:

 

http://www.facebook.com/gregorjohannsson1980

 

http://mixcloud.com/gregorjohannsson

 

http://soundcloud.com/gregorjohannsson

 

Gregor

Jóhannsson

Sepp Kuckuck

Fieberträume sind doch nur Schäume? Nun gut, in der brütenden Sommerhitze Wiens erwuchs aus starker Transpiration irrwitzigste Inspiration: Der Versuchs-Wiener Sepp Kuckuck, mehr allein denn Unterhalter, beschloss seine sonnenstichige Idee, die Menschheit mit automatischen Konservenklängen seines Billigkeyboards zu beglücken, in die Tat umzusetzen. Ein paar Tage klimpern, aufnehmen, herummischen und vor allem in schirchstem Dialekt ins Mikro krächzen, et voilà, das Projekt ist voll im Gange. Sepp tut, was er nicht lassen kann, seine Flausen lassen sich nie und nimmer austreiben, er dudelt um sein Leben. Ein Popstar von der traurigen Gestalt?

 

http://www.facebook.com/seppkuckuck

 

 

N.I.L.S. Records

Gré Maillard

Was ist die Essenz, die Momente für die Ewigkeit kreiert? Sind es die Obertöne, sind es die Phasenverschiebungen, sind es die Rücknahme und das Wiedereinsetzen des Bass-Grooves, sind es die synkopierten Rhythmen? Gré Maillard sagt eindeutig ja! Das Alter Ego von Gregor Jóhannsson hört und liebt elektronische Tanzmusik, seit er im zarten Alter von 5 oder 6 Jahren zufällig Kraftwerk im elterlichen Radio vernahm. Das war 1985 oder 1986, man weiß es nicht mehr so ganz genau. Dass Gregor so etwas irgendwann auch mal selber machen (und auflegen) will, stand für ihn immer außer Zweifel, entstand doch in Österreich mit Radio FM4 ein neuer Sender für alternative Jugendkultur ( damals für ein waschechtes Landei das Fenster zur Welt) mit eigener Sendung für House, Techno, Electro usw. Dann kamen aber noch die Interessen am Singen und Songwriten dazwischen, aber 2018 ist es für die erste Veröffentlichung auf dem house-eigenen Label N.I.L.S. Records soweit! Denn es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!!

 

http://www.facebook.com/gremaillard

 

http://soundcloud.com/gremaillard

MERCHANDISING

 

 

Für alle bestehenden und künftigen Fans, die Alltagsgegenstände und Kleidung brauchen: Klickt auf den Link und auf geht's zum lustigen Home-Shopping!